Kreuzbund












Hilfe Spielsucht ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Spielsucht ist ein ernstzunehmendes Problem, das sowohl für den Betroffenen selbst als auch für sein unmittelbares Umfeld gravierende negative Folgen hat.

Es handelt sich dabei nicht nur um ein Problem des Einzelnen, sondern um ein gesellschaftliches Phänomen, das tiefe psychologische, soziale und finanzielle Implikationen hat.

Die psychologischen Auswirkungen der Spielsucht sind enorm. Spieler neigen dazu, die Kontrolle über ihre Handlungen zu verlieren und sich häufig in einem Zustand der Realitätsflucht zu befinden.

Sie sind besessen von dem Spiel und verbringen unverhältnismäßig lange Zeiträume mit dem Spielen, was oft zu Schlafstörungen führt.

Der ständige Kick durch das Spiel führt zur Vernachlässigung anderer Aktivitäten und Interessen.

Darüber hinaus leiden viele Spieler unter Angstzuständen, Depressionen und anderen psychischen Problemen, da ihre obsessive Fixierung auf das Spiel nicht nur ein Symptom einer tiefer liegenden Problematik ist, sondern auch neue Probleme verursacht.

Der Zwang zum Spielen kann sich auch negativ auf das soziale Umfeld des Spielers auswirken. Wenn Freunde und Familie bemerken, dass ihr geliebter Mensch ein Problem hat, fühlen sie sich oft hilflos und können nicht verstehen, warum er oder sie nicht einfach aufhört zu spielen.

Dies kann zu einer Verschlechterung der Beziehungen und sogar zum sozialen Rückzug führen. Die durch das Spiel verursachten Finanzprobleme können zu weiteren sozialen Problemen führen, da der Spieler seine finanziellen Verpflichtungen oft nicht mehr erfüllen kann und Schulden macht.

Dies kann sogar zu Konflikten mit dem Gesetz führen, wenn der Spieler auf illegale Weisen versucht, Geld für seine Sucht zu beschaffen.

Der finanzielle Aspekt der Spielsucht ist ebenfalls bedeutend. Der zwanghafte Drang zu spielen führt häufig zu enormen Schulden, da der Spieler den Überblick über seine Ausgaben verliert und versucht, seine Verluste durch weiteres Spielen wieder hereinzuholen.

Es kann auch zum Verlust des Arbeitsplatzes kommen, wenn die Pflichten am Arbeitsplatz vernachlässigt werden und der Spieler immer mehr Zeit zum Spielen benötigt.

In extremen Fällen kann die Spielsucht sogar zur Obdachlosigkeit führen.Die negativen Folgen der Spielsucht sind somit weitreichend und schwerwiegend.

Sie beeinträchtigen das Leben des Einzelnen auf tiefgreifende Weise und haben oft auch negative Auswirkungen auf das Leben der Menschen in seiner Umgebung.

Es ist daher wichtig, dieses Problem ernst zu nehmen und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Psychotherapie, Selbsthilfegruppen und auch medikamentöse Behandlungen können dazu beitragen, die Sucht zu überwinden und ein neues, gesundes Leben zu führen.

Es ist wesentlich, das Bewusstsein für diese Sucht zu erhöhen und die Menschen zu ermutigen, Hilfe zu suchen, bevor die Spielsucht ihr Leben vollständig übernimmt.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Drogen Führerschein verloren Alkohol Job verloren
Partydrogen Drogen Sucht Drogensüchtig

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Hilfe Spielsucht" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !