Kreuzbund












Problem mit Spielen ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Das Glücksspiel wird oft als harmloses Vergnügen betrachtet, das man gelegentlich genießt. Doch für einige Menschen wechselt das Spielvergnügen ins krankhafte Suchtverhalten und entwickelt sich zu einem riesigen Problem.

Neben den finanziellen Problemen, die das Überhandnehmen des Spielens unweigerlich mit sich bringt, birgt eine Spielsucht auch viele andere negative Konsequenzen, die sowohl das eigene Leben als auch das Leben derjenigen, die einem nahe stehen, beträchtlich beeinträchtigen können.

Zunächst einmal kann die Spielsucht zu ernsten finanziellen Schwierigkeiten führen. Spieler, die die Kontrolle über ihr Verhalten verlieren, tendieren dazu, große Mengen Geld auszugeben, oft mehr als sie sich leisten können.

Dies führt häufig zu riesigen Schulden und finanzieller Not. Die finanziellen Probleme werden sich mit der Zeit verschlimmern, wenn das Spielen unvermindert weitergeht.

Darüber hinaus hat die Spielsucht erhebliche Auswirkungen auf die geistige Gesundheit. Pathologische Spieler leiden oft unter Stress, Angst und Depressionen.

Die anhaltenden finanziellen Schwierigkeiten und das generelle Unbehagen, das mit der Spielsucht einhergeht, führen oft zu einem allgemeinen Gefühl der Hoffnungslosigkeit.

Die gesundheitlichen Probleme, die als direkte Folge des Spielens auftreten können, sind ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Das Spielen kann zu Schlafstörungen, Migräne, Verdauungsstörungen und anderen stressbedingten Krankheiten führen.

Darüber hinaus hat die American Psychological Association darauf hingewiesen, dass Spielsucht oft mit anderen psychischen Problemen wie bipolaren Störungen, ADHS, Panikattacken und Depressionen zusammenhängt.

Neben den körperlichen und geistigen Gesundheitsproblemen kann die Spielsucht erhebliche soziale Folgen haben.

Ein Spieler, der mit seiner Sucht kämpft, neigt dazu, seinen Fokus und seine Zeit ausschließlich auf das Glücksspiel zu richten, was zu Vernachlässigung, Missverständnissen und Konflikten in persönlichen und beruflichen Beziehungen führen kann.

Die zerstörerischen Auswirkungen, die das Glücksspiel auf Familien und enge Freundeskreise haben kann, sind besonders besorgniserregend.

Die Spielsucht kann auch die berufliche Leistung und Karriere beeinträchtigen. Aufgrund der Zeit, die für das Spielen aufgewendet wird, der daraus resultierenden Müdigkeit und des verminderten Fokus, können Arbeit und Produktivität leiden.

Im schlimmsten Fall kann dies zu Arbeitslosigkeit und damit zu weiteren finanziellen und sozialen Problemen führen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es viele negative Folgen gibt, wenn das Spielen zum Problem wird.

Spielsucht kann tiefgreifende Auswirkungen auf fast alle Aspekte des täglichen Lebens haben - von der Gesundheit über Finanzen und Beziehungen bis hin zur Arbeit.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Menschen, bei denen das Spielen problematisch wird, Unterstützung und Hilfe suchen, um das Problem anzugehen und die nötige Unterstützung zur Überwindung der Sucht zu erhalten.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Pepp Emsland Drogentherapie
Ketamin Alkoholprobleme World of Warcraft süchtig

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Problem mit Spielen" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !