Kreuzbund












Heroinsucht ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Die Heroinsucht ist ein ernsthaftes und verheerendes Problem, welches das Leben von zumeist jungen Menschen in allen Bereichen extrem negativ beeinflusst.

Sie führt zu körperlichen, psychologischen, sozialen und finanziellen Problemen, die oft schwer zu überwinden sind.

Erstens führt die fortgesetzte Nutzung von Heroin zu einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen. Mit der Zeit verringert der wiederholte Missbrauch von Heroin die Fähigkeit des Körpers, Schmerzen zu ertragen, Melanin zu produzieren und das Immunsystem zu stärken.

Der konstante Gebrauch kann zu chronischer Verstopfung, Hautinfektionen, kognitiven Beeinträchtigungen und weiteren gesundheitlichen Komplikationen führen.

Infektionskrankheiten wie HIV und Hepatitis B und C sind bei den Heroinkonsumenten weit verbreitet, da sie oft schmutzige Nadeln teilen, um das Rauschmittel zu injizieren.

Zweitens hat die Heroinsucht verheerende psychologische Konsequenzen. Sie kann zu Depressionen, Angstzuständen und anderen psychischen Störungen führen.

Der psychologische Druck, den die Sucht auf die Person ausübt, kann überwältigend sein und zu Selbstmordgedanken führen.

Darüber hinaus kann der Entzug von Heroin extrem schwierig und belastend sein, da die Person Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Muskelschmerzen und Angstzustände erleben kann.

Die sozialen Folgen von Heroinabhängigkeit sind ebenfalls verheerend. Viele Betroffene verlieren ihren Arbeitsplatz, ihre sozialen Beziehungen brechen auseinander und sie geraten in Konflikte mit dem Gesetz.

Aufgrund der übermäßigen Konzentration auf die Beschaffung und Einnahme von Heroin vernachlässigen sie oft ihre persönlichen und beruflichen Verpflichtungen.

Die Beziehungen zu Familie und Freunden können zerbrechen, wenn die Abhängigkeit die Kontrolle übernimmt.

Das finanzielle Elend, das durch die Heroinsucht verursacht wird, ist ebenfalls beträchtlich. Die ständige Suche nach Geld, um die Sucht zu finanzieren, kann zu Schulden, Diebstahl und anderen kriminellen Aktivitäten führen.

In vielen Fällen führt diese finanzielle Notlage dazu, dass die Betroffenen obdachlos werden.Trotz der gravierenden Auswirkungen der Heroinsucht besteht Hoffnung in Form von Behandlungsprogrammen und Unterstützungsgruppen.

Die medizinische Wissenschaft hat längst erkannt, dass die Sucht eine Krankheit ist, und es gibt viele wirksame Therapien, die eine Genesung unterstützen können.

Es ist jedoch sehr wichtig, dass die Gesellschaft und die Politik das Ausmaß dieses Problems erkennen und proaktive Maßnahmen ergreifen, um es zu bekämpfen.

Insgesamt ist die Heroinsucht ein schwerwiegendes Problem mit zahlreichen negativen Auswirkungen. Die Betroffenen brauchen dringend Unterstützung und Hilfe, um mit ihrer Sucht umzugehen und wieder ein normales und gesundes Leben führen zu können.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Rohypnol Haselünne
Entgiftung Haselünne Konsumiert Drogen Entgiftung

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Heroinsucht" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !