Kreuzbund












Konsumiert ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Konsum ist eines der leitenden Prinzipien unserer modernen Gesellschaft. Es ist heute nahezu unmöglich, sich diesem Prinzip zu entziehen.

Trotz der Vorteile, die das Konsumieren bietet, hat es auch eine Reihe von nachteiligen Folgen sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft und die gesamte Welt.

Die negativen Auswirkungen des Konsumierens sind sowohl psychologisch als auch ökologisch und ökonomisch geprägt.

Zunächst einmal kann übermäßiger Konsum zu individuellen psychologischen Problemen führen. Es ist bekannt, dass unser moderner Lebensstil – geprägt durch ständige Arbeit, Stress und Hektik – uns dazu bringen kann, uns in Kaufentscheidungen zu flüchten, um uns besser zu fühlen.

Dies kann jedoch dazu führen, dass Menschen den wahren Wert von Waren und Produkten verlieren und letztendlich in einer Spirale des übermäßigen Kaufens enden, die häufig mit Schulden verbunden ist.

Diese Art des Konsums kann zu Gefühlen der Unzufriedenheit, Frustration und in extremen Fällen zur sogenannten Kaufsucht führen.

Darüber hinaus hat der Wunsch nach immer mehr und immer neueren Produkten erhebliche Auswirkungen auf unsere Umwelt.

Die Produktion von Waren erfordert den Verbrauch von Ressourcen und erzeugt giftige Abfälle und Emissionen, die unsere Umwelt und das Klima schädigen.

Je mehr wir konsumieren, desto mehr verbrauchen wir die natürlichen Ressourcen der Erde und tragen zur Erderwärmung und weiteren Umweltproblemen bei.

Und nicht zuletzt erzeugt unser Wegwerfleben enorme Mengen an Müll, der entsorgt werden muss.Auch aus ökonomischer Sicht hat Konsum negativen Auswirkungen.

Zum einen kann übermäßiger Konsum zu persönlichen Finanzproblemen führen, wie bereits erwähnt.

Auf makroökonomischer Ebene kann eine auf Konsum ausgerichtete Gesellschaft dazu führen, dass produktive Tätigkeiten und nachhaltige Investitionen vernachlässigt werden.

Stattdessen konzentrieren sich die Geschäftsmodelle oft darauf, Produkte schnell und in großen Mengen zu verkaufen, unabhängig davon, ob die Kunden sie wirklich brauchen oder wollen.

Konsumerismus kann auch soziale Ungleichheit fördern. Wenn der Konsum zu einem Statussymbol wird, kann eine Gesellschaft in diejenigen aufgeteilt werden, die sich einen hohen Konsum leisten können, und diejenigen, die es nicht können.

Dies kann soziale Spannungen und Unzufriedenheit verursachen.Abschließend lässt sich sagen, dass, obwohl das Konsumieren im Allgemeinen zur Verbesserung unserer Lebensqualität beiträgt, übermäßiges und nicht nachhaltiges Konsumverhalten erhebliche negative Auswirkungen haben kann.

Es ist daher wichtig, auf unseren Konsum zu achten und nachhaltiger und verantwortungsbewusster zu konsumieren, um sowohl uns selbst als auch unsere Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft zu schützen.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Automaten Sucht Spielsucht Casino
Pepp süchtig zu viel Schnaps Suchtkrank

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Konsumiert" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !