Kreuzbund












Alkoholismus ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Morgen, Dienstag 18.06.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (ab 15:00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Alkoholismus ist eine ernsthafte Krankheit, die weltweit Millionen von Menschen betrifft. Individuen, die an chronischem Alkoholmissbrauch leiden, tragen langfristig schwere physische und psychische Schäden davon.

Dieser Zustand hat auch erhebliche Auswirkungen auf Familie, Freunde und Gemeinden und kann zu erheblichen sozialen und wirtschaftlichen Problemen führen.

Zu den physischen Folgen von Alkoholismus gehört eine Schädigung fast aller Organe des Körpers. Die Leber ist besonders anfällig, da sie als Hauptentgiftungsstelle im Körper fungiert und ständig mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt ist.

Dabei kann es zu einer Fettleber, Hepatitis und schließlich zu einer Leberzirrhose kommen, einer schweren und oft tödlichen Krankheit.

Darüber hinaus ist Alkoholismus für eine Vielzahl von Krebserkrankungen verantwortlich, darunter Mund-, Speiseröhren-, Magen-, Leber- und Darmkrebs.

Langzeit-Alkoholkonsum kann auch das Herz-Kreislauf-System schwer belasten, was zu erhöhtem Blutdruck, Herzinfarkt oder Schlaganfall führt.

Darüber hinaus können durch Alkoholismus verursachte Mangelernährung und Vitaminmängel eine Reihe von gesundheitlichen Problemen verursachen, darunter Anämie und neurologische Störungen.

Die psychischen Folgen des Alkoholismus sind ebenso verheerend. Alkoholbedingte Hirnschäden können die kognitive Funktion beeinträchtigen und zu Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwierigkeiten und verminderter geistiger Leistungsfähigkeit führen.

Es besteht ein erhöhtes Risiko für psychische Gesundheitsstörungen, einschließlich Depressionen und Angstzuständen.

In schweren Fällen kann chronischer Alkoholkonsum zur Entwicklung von Alkoholpsychose führen, einer schweren psychischen Störung mit Symptomen wie Halluzinationen und Wahnvorstellungen.

Das soziale und wirtschaftliche Ausmaß des Alkoholismus ist enorm. Dies beeinträchtigt die berufliche Leistung, führt zu Arbeitsplatzverlust, finanziellen Schwierigkeiten und Armut.

Es kann familiäre Beziehungen zerstören und zum Zusammenbruch von Ehen führen. Zudem können Kinder, die in alkoholbelasteten Haushalten aufwachsen, häufig emotionale und psychische Probleme entwickeln.

Langfristiger Alkoholmissbrauch führt häufig zu Eskalationen der Gewalt, da Alkohol Hemmungen abbaut und Aggressionen fördert.

Dies hat Folgen für das gesamte Gemeinwesen, einschließlich erhöhter Kriminalitätsraten und auf Kosten der öffentlichen Gesundheit.

Schließlich hat Alkoholismus auch Auswirkungen auf das Gesundheitssystem. Die Behandlung alkoholbedingter Krankheiten kostet Milliarden und belastet das Gesundheitssystem erheblich.

Hinzu kommen die indirekten Kosten in Form von Produktivitätsverlusten aufgrund von Krankheit, Invalidität und vorzeitigem Tod.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Alkoholismus eine verheerende Krankheit ist, die erhebliche negative Auswirkungen auf Einzelpersonen und Gesellschaften hat.

Es ist wichtig, dass wir weiterhin Präventions- und Behandlungsmaßnahmen fördern und verstärken, um diesen Zustand zu bekämpfen.

Der erste Schritt besteht darin, das Bewusstsein für die Gefahren des Alkoholkonsums zu schärfen und Menschen, die unter Alkoholismus leiden, dabei zu unterstützen, den Zugang zu effektiven Behandlungen zu finden.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (ab 15:00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Speed abhängig THC
kiffe Probleme Wie höre ich mit dem trinken auf Alkohol

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Alkoholismus" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !