Kreuzbund












Alkohol ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Alkohol wird weltweit konsumiert und in vielen Kulturen als natürliche Ergänzung zu Feierlichkeiten, gesellschaftlichen Zusammenkünften und entspannten Momenten gefördert.

Während ein moderater Alkoholkonsum für viele Menschen kein Problem darstellt, können die negativen Folgen von exzessivem und langfristigem Alkoholkonsum verheerend sein.

Diese reichen von physischen Gesundheitsproblemen über psychische Erkrankungen bis hin zu schwerwiegenden sozialen und ökonomischen Auswirkungen.

Zunächst ist zu erwähnen, dass exzessives Trinken erheblichen Schaden für den Körper anrichten kann.

Die physischen Auswirkungen können zahlreich und zerstörerisch sein. Langfristiger Alkoholmissbrauch kann zu chronischen Gesundheitsproblemen wie Lebererkrankungen, Herzerkrankungen, Diabetes, Magenproblemen und sogar Krebs führen.

Darüber hinaus kann Alkohol zur Unterernährung führen, da er den Körper daran hindert, die notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen.

Nicht zu vergessen, dass er auch das Immunsystem schwächen kann, was Menschen anfälliger für Krankheiten macht.

Daneben können die psychischen Auswirkungen von Alkohol ebenso schädlich sein. Übermäßiger Alkoholkonsum kann psychische Gesundheitsprobleme wie Depressionen, Angstzustände und Risiken für Selbstverletzung und Suizid verursachen.

Es ist auch ein Hauptauslöser für Schlafstörungen und kann zu Gedächtnisproblemen und Demenz führen.

Abgesehen von den gesundheitlichen Auswirkungen, kann Alkoholmissbrauch auch eine Reihe von sozialen Problemen verursachen.

Dazu gehören u.a. Probleme in Beziehungen, störendes Verhalten, Probleme am Arbeitsplatz, finanzielle Schwierigkeiten und sogar kriminelles Verhalten.

Alkoholmisbrauch kann Familien und Freundschaften zerstören und dazu führen, dass Menschen ihren Job verlieren oder rechtliche Probleme bekommen.

Darüber hinaus führen die negativen Auswirkungen von Alkohol zu erheblichen volkswirtschaftlichen Kosten durch Gesundheitsausgaben, Produktivitätsverluste, Kriminalitätskosten und -präventionskosten.

Alkoholkonsum hat auch Auswirkungen auf die allgemeine Lebensqualität, da er nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Wohlbefinden und die Lebenszufriedenheit beeinflussen kann.

Schließlich kann Alkoholismus oder Alkoholabhängigkeit zu einem verheerenden Krankheitsbild führen, das sowohl körperliche als auch psychische Entzugssymptome umfasst, wenn der Konsum reduziert oder gestoppt wird.

Diese können schwer zu ertragen sein und oft professionelle Hilfe erfordern.Es ist wichtig, dass wir uns dieser negativen Folgen bewusst sind und auf eine verantwortungsvolle und gemäßigte Weise Alkohol konsumieren.

Gleichzeitig müssen Unterstützung und Hilfe für diejenigen angeboten werden, die Schwierigkeiten haben, ihren Alkoholkonsum zu kontrollieren.

Alkohol ist kein harmloser Zeitvertreib und sollte nicht als solcher behandelt werden. Die Risiken und negativen Folgen sind real und können weitreichend und lang anhaltend sein.

Es ist daher entscheidend, sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol einzusetzen und sich der Gefahren bewusst zu sein.

Nur so kann gewährleistet werden, dass wir, unsere Lieben und unsere Gesellschaft insgesamt gesund und sicher bleiben.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Alkoholiker Selbsthilfe Trinkt zuviel
Problem mit Alkohol zu viel Wodka Süchtig Dias

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Alkohol" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !