Kreuzbund












Speed ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Morgen, Dienstag 18.06.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (ab 15:00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Speed, auch als Amphetamin bekannt, ist eine synthetische Droge, die für ihre starken stimulierenden Eigenschaften bekannt ist.

In vielen Kulturen auf der ganzen Welt als Party- oder Leistungsdroge genutzt, kann Speed schwerwiegende negative Folgen für die Gesundheit und das Leben der Konsumenten haben.

Dieser Text wird einen Überblick über die negativen Auswirkungen von Speed geben, in der Hoffnung, das Bewusstsein für die Risiken dieses gefährlichen Stimulans zu schärfen.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, wie Speed funktioniert. Es ist ein Stimulans des zentralen Nervensystems, das die Freisetzung von Adrenalin in den Körper stimuliert.

Das führt zu erweiterter Wachsamkeit, erhöhter Konzentration und Energie sowie einem Gefühl von Euphorie.

Allerdings führt eine anhaltende Verwendung von Speed oft zu einer Toleranzbildung, was bedeutet, dass immer höhere Mengen benötigt werden, um die gleichen Effekte zu erzielen.

Zu den kurzfristigen negativen Folgen von Speed gehören starker Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit, erhöhter Puls und Blutdruck, was das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall erhöht.

Es kann auch zu Paranoia, Halluzinationen und aggressivem Verhalten führen. Speed kann außerdem Panikattacken, unkontrollierbares Zittern und Krampfanfälle auslösen.

Nach längerem Konsum können sich die negativen Folgen verschlimmern. Die langfristigen Auswirkungen von Speed können dazu führen, dass der Körper aufhört, seine eigenen Stimulanzien zu produzieren, was zu chronischer Erschöpfung und Depression führen kann.

Es kann auch zu ernsthaften Herzproblemen, Nierenschäden und Leberschäden führen.Einer der extremsten negativen Auswirkungen von Speed ist die Suchtentwicklung.

Speed erzeugt ein starkes Verlangen und Abhängigkeit, die oft zu einer Suchtkrankheit führen kann.

Dies kann dazu führen, dass das Leben des Konsumenten sich nur noch um den Drogenkonsum dreht und andere Aspekte des Lebens, wie die Arbeit, das Studium oder Beziehungen, vernachlässigt werden.

Speed kann auch schwerwiegende psychische Probleme verursachen. Es kann bestehende psychische Störungen wie Schizophrenie, Angststörungen und bipolare Störungen verschlimmern.

Speed kann darüber hinaus auch das Risiko erhöhen, eine dieser Störungen im späteren Leben zu entwickeln.

Schließlich kann Speed auch soziale und rechtliche Konsequenzen haben. Der Konsum von Speed kann dazu führen, dass sich Individuen von Familie und Freunden distanzieren und aufgrund ihres Verhaltens den Job verlieren.

Darüber hinaus ist der Besitz und Verkauf von Speed in den meisten Ländern illegal und kann zu hohen Strafen führen.

Zusammengefasst kann Speed schwerwiegende negative Folgen für die Gesundheit, das Leben und die Zukunft der Konsumenten haben.

Es ist wichtig, sich über die Risiken von Speed im Klaren zu sein und sich an vertrauenswürdige Gesundheitsdienste oder Beratungsstellen zu wenden, wenn man glaubt, ein Problem mit Speed oder anderen Drogen zu haben.

Nur so lässt sich das Risiko minimieren und man kann sichere und gesunde Entscheidungen für sich und die Menschen um einen herum treffen.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (ab 15:00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Buprenorphin Kann nicht ohne Medikamente
Alkohlprobleme Problem mit Spielen Kann nicht ohne spielen

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Speed" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !