Kreuzbund












Alkohol Entgiftung ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Alkoholentgiftung, auch Detoxifikation genannt, ist der Prozess, den der Körper durchläuft, um Alkohol aus dem System zu entfernen.

Während dieser Zeit können eine Reihe von Symptomen auftreten, die als Entzugssymptome bezeichnet werden.

Diese Symptome können sowohl körperliche als auch geistige Auswirkungen haben. Obwohl Alkoholentgiftung dazu beiträgt, eine langfristige Erholung und ein gesünderes Leben zu erreichen, können die Nebenwirkungen des Entzugsprozesses sowohl unbequem als auch gefährlich sein.

In diesem Artikel werden wir einen tiefen Einblick in die negativen Folgen der Alkoholentgiftung geben.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen der Alkoholentgiftung sind die Entzugssymptome. Diese können variieren, abhängig von der Menge des konsumierten Alkohols, der Häufigkeit des Konsums und den individuellen körperlichen und geistigen Gesundheitszuständen.

Die Symptome können mild sein, wie Kopfschmerzen und Übelkeit, aber auch schwerwiegendere Symptome wie Krampfanfälle und Halluzinationen können auftreten.

Da der Körper sich an das Fehlen von Alkohol gewöhnt, kann es zu einer Reihe von körperlichen Reaktionen kommen, wie z.

B. Übelkeit, Erbrechen, Schwitzen, Zittern und in schweren Fällen sogar zu Anfällen. Diese körperlichen Symptome können unangenehm und erschwerend sein und erfordern in einigen Fällen eine medizinische Supervision oder eine stationäre Behandlung.

Neben den körperlichen Symptomen kann Alkoholentgiftung auch eine Reihe von psychischen Symptomen hervorrufen.

Diese könnten beinhalten Angst, Depression, Albträume, Reizbarkeit und Konzentrationsschwierigkeiten.

In einigen Fällen kann Alkoholentzug auch zu schweren psychischen Störungen wie der Wernicke-Korsakoff-Syndrom, einer Hirnstörung infolge von schwerem Vitamin B1-Mangel, führen.

Eine weitere negative Auswirkung der Alkoholentgiftung kann die soziale Isolation sein. Während des Entzugsprozesses ziehen sich viele Menschen von Familie und Freunden zurück, was zu Einsamkeit und Isolation führen kann.

Dies kann die psychischen Entzugssymptome wie Depressionen und Angst noch verschlimmern.Alkoholentgiftung kann darüber hinaus das Risiko von Selbstmord erhöhen.

Die Mischung aus körperlichen Entzugssymptomen und psychischen Störungen wie Depressionen kann zu Gedanken an Selbstmord führen.

Daher sind eine angemessene Überwachung und medizinische Betreuung während des Entzugsprozesses unerlässlich.

Es ist auch zu beachten, dass der Entzugsprozess bei Alkoholabhängigen einen Rückfall in die Trinkgewohnheiten begünstigen kann.

Der starke Wunsch, Entzugssymptome zu lindern, kann dazu führen, dass sich der Einzelne wieder dem Alkohol zuwendet.

Daher ist eine Unterstützung durch professionelle Entzugskliniken oder Selbsthilfegruppen während dieser Phase häufig unerlässlich.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Prozesse der Alkoholentgiftung und -entwöhnung mit einer Reihe von negativen Auswirkungen und Herausforderungen verbunden sein können.

Trotzdem ist es ein notwendiger Schritt auf dem Weg zur Erholung und einem gesünderen Lebensstil. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Unterstützung verfügbar ist und dass professionelle medizinische und psychologische Hilfe dabei helfen können, die Risiken, die mit dem Prozess der Alkoholentgiftung verbunden sind, zu minimieren.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


ständig Wodka Selbsthilfe
Shore Kifft Süchtig Benzos

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Alkohol Entgiftung" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !