Kreuzbund












Problem mit Drogen ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Der Konsum von Drogen kann zu vielen negativen Folgen führen. Diese Folgen können sowohl physische als auch psychologische Aspekte betreffen und sie können erheblich sein.

Die Probleme, die Drogen verursachen, können dauerhaften Schaden anrichten und die Lebensqualität eines Menschen erheblich beeinträchtigen.

Zu den möglichen körperlichen Folgen eines drogenbedingten Problems gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lebererkrankungen, Atemprobleme, Schlaganfall, Krebs und sogar der Tod.

Der Konsum von Drogen kann auch das Immunsystem schwächen und einen anfällig für Infektionen und Krankheiten machen.

Darüber hinaus kann der Konsum bestimmter Arten von Drogen zur Entwicklung von HIV oder Hepatitis führen, da Drogen oft intravenös und mit gemeinsam genutzten Nadeln konsumiert werden.

Neben den körperlichen Folgen können Drogenprobleme auch erhebliche psychologische Folgen haben. Dazu gehören Depressionen, Angstzustände, bipolare Störungen, Schizophrenie und andere psychische Gesundheitsprobleme.

Drogen können auch die Gehirnchemie verändern und zu kognitiven Beeinträchtigungen führen, die das Gedächtnis, das Lernen sowie das Urteilsvermögen und die Entscheidungsfindung beeinträchtigen.

In extremen Fällen kann der Drogenkonsum zu Selbstmordgedanken und -versuchen führen.Drogenprobleme haben auch soziale und wirtschaftliche Folgen.

Sie können den Arbeitsverlust verursachen und die Fähigkeit, eine stabile Beschäftigung aufrechtzuerhalten, erheblich beeinträchtigen.

Darüber hinaus können Drogenprobleme Familien und andere Beziehungen zerstören, was oft zu Isolation und Entfremdung führt.

Darüber hinaus können Drogenprobleme auch rechtliche Konsequenzen haben. Der Besitz und der Handel mit Drogen sind in vielen Ländern illegal.

Werden sie dabei erwischt, können sie mit Geldstrafen, Bewährung und sogar Gefängnisstrafen rechnen.

Diese rechtlichen Konsequenzen können das Leben eines Menschen erheblich beeinträchtigen, indem sie zukünftige Beschäftigungsmöglichkeiten, Bildungschancen und sogar das Wohnen beeinträchtigen.

Schließlich kann der Konsum von Drogen auch zur Drogenabhängigkeit führen, einer chronischen Krankheit, die durch das unkontrollierte Verlangen nach Drogen gekennzeichnet ist, trotz der schädlichen Folgen.

Drogenabhängigkeit kann zu einer Vielzahl von Problemen in verschiedenen Lebensbereichen führen und erfordert oft eine Langzeitbehandlung.

Insgesamt sind die Folgen von Drogenproblemen vielfältig und ernst. Sie können die körperliche und geistige Gesundheit, soziale Beziehungen, Beschäftigung und das Recht negativ beeinflussen.

Darüber hinaus können sie zu lebenslangen Problemen mit Drogenabhängigkeit führen. Anstatt sich diesen Folgen zu stellen, ist es besser, die Drogenübernutzung und -missbrauch zu verhindern.

Es ist wichtig, ein Bewusstsein für die Gefahren der Drogen zu schaffen, um andere über die Risiken aufzuklären und fachkundige Hilfe für diejenigen bereitzustellen, die mit Drogenproblemen zu kämpfen haben.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Emsland Alkoholentzug Hilfe Alkoholiker
Cannabis Sucht Glücksspiel süchtig Diazepam abhängig

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Problem mit Drogen" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !