Kreuzbund












Kokain ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes für Suchtkranke und deren Angehörige / Freunde / Partner

Wir unterstützen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabhängigkeit
- Drogenabhängigkeit
- Medikamentenabhängigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterstützen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter weißt.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Nächster Termin: Übermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu lösen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Kokain ist ein starkes, illegal verkauftes Stimulans, das weltweit für seine euphorisierenden und energiereichen Wirkungen bekannt ist.

Während der anfängliche Gebrauch des Mittels kurzfristige Glücksgefühle und einen Leistungsschub erzeugen kann, führt der regelmäßige und langfristige Gebrauch oft zu einer Reihe ernsthafter gesundheitlicher Probleme und kann das Risiko schwerer negativer Folgen erhöhen.

Eine der bekanntesten Folgen von Kokain ist die Sucht. Kokain ist extrem süchtig machend, teilweise aufgrund seiner starken Auswirkungen auf das Belohnungssystem des Gehirns.

Mit der Zeit können die Benutzer immer weniger Freude oder Zufriedenheit aus natürlichen Belohnungen wie Essen, sozialen Interaktionen oder anderen Freizeitaktivitäten ziehen, ohne dass sie das Medikament verwenden.

Dies kann dazu führen, dass sie das Medikament in immer höheren Dosen einnehmen und mehr Zeit und Ressourcen auf dessen Beschaffung verwenden, was auch zu sozialen und finanziellen Problemen führen kann.

Physisch kann der regelmäßige Kokainkonsum eine Reihe schwerwiegender Gesundheitsprobleme verursachen, darunter Herzprobleme, Schlaganfälle, psychische Erkrankungen und dauerhafte Gehirnschäden.

Der Gebrauch von Kokain kann zu einer Erhöhung der Herzfrequenz und des Blutdrucks führen, was das Risiko von Herzinfarkten, Herzrhythmusstörungen und anderen herzbezogenen Problemen erhöht.

Es kann auch zu Schäden an den Blutgefäßen des Gehirns führen, was das Risiko von Schlaganfällen erhöht.

Darüber hinaus kann der langfristige Gebrauch von Kokain zu einer erhöhten Anfälligkeit für psychische Erkrankungen wie Depressionen und Angststörungen führen.

Ebenso haben Studien gezeigt, dass der Gebrauch von Kokain zu dauerhaften Veränderungen in der Funktion und Struktur des Gehirns führen kann, was zu Schwierigkeiten bei der Gedächtnisfunktion, Aufmerksamkeit und Entscheidungsfindung führen kann.

Zusätzlich zu diesen physischen Risiken kann der Gebrauch von Kokain auch eine Reihe sozialer und Verhaltensprobleme verursachen.

Dazu gehören Schwierigkeiten bei der Arbeit oder in der Schule, Probleme in Beziehungen, sozialer Rückzug und kriminelles Verhalten.

Der Kokainkonsum kann dazu führen, dass Personen ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten vernachlässigen, was zu Arbeitsplatzverlust, schlechten schulischen Leistungen und schwierigen Familienbeziehungen führen kann.

Darüber hinaus kann der Konsum von Kokain dazu führen, dass sich die Benutzer zunehmend isoliert und entfremdet fühlen, was zu Einsamkeit und Depression führen kann.

In einigen Fällen kann der Gebrauch von Kokain die Benutzer auch dazu verleiten, Gesetze zu brechen, um ihre Sucht zu finanzieren oder bei Drogenkontrollen zu betrügen.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Folgen von Kokain schwerwiegend und langfristig sein können.

Während der anfängliche Gebrauch des Medikaments verlockend erscheinen mag, können die langfristigen Auswirkungen des Kokainkonsums sowohl das körperliche als auch das geistige Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen und das Risiko einer Reihe schwerwiegender gesundheitlicher Probleme erhöhen.

Es ist daher wichtig, die Risiken und Folgen des Kokainkonsums zu verstehen und Unterstützung zu suchen, wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, möglicherweise ein Problem mit Kokain hat.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt für mehr Lebensqualität

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Haselünne

Caritas Meppen

Langzeittherapie für Frauen

Langzeittherapie für Männer


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstraße 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß (§§ 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerklärung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Konsumiert Alkohol Mein Mann trinkt
Problem mit Drogen kiffen Probleme Spielsucht

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Kokain" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !