Kreuzbund












Abh채ngig Ecstasy ?

Wir sind eine Gruppe des Kreuzbundes f체r Suchtkranke und deren Angeh철rige / Freunde / Partner

Wir unterst체tzen dich ehrenamtlich gerne bei folgenden Suchterkrankungen:

- Alkoholabh채ngigkeit
- Drogenabh채ngigkeit
- Medikamentenabh채ngigkeit
- Spielsucht (Automaten, Casino, Kartenspiel, Computer)

Du musst nicht fromm sein nur weil wir eine christliche Organisation sind.

Du musst auch nicht "suchtkrank" sein um unsere Gruppe zu besuchen.

Wir unterst체tzen dich auch, wenn in deinem Umfeld jemand Probleme hat und
du nicht mehr weiter wei횩t.

Wir treffen uns Dienstags hier:

Pfarrheim
St. Maria zum Frieden
Marienstra횩e 34
49716 Meppen
N채chster Termin: 횥bermorgen, Dienstag 16.07.2024 19:15 Uhr

Wir helfen dir gerne deine Probleme zu l철sen und haben alle Erfahrung mit dem Thema "Sucht" !

Wenn du dir nicht sicher bist, dann rufe einfach an:
(0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Was passiert in der Gruppe ?

Ich habe selber kein Suchtproblem (Mitbetroffen)

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Ecstasy, auch bekannt als MDMA, ist eine gef채hrliche, illegale Droge, die die Wahrnehmung sowie das Verhalten einer Person stark beeinflussen kann.

Sie wird oft auf Partys und sogenannten Raves konsumiert und hat in den letzten Jahren an Popularit채t gewonnen.

Allerdings bringt der Gebrauch von Ecstasy viele negative Konsequenzen mit sich, sowohl kurzfristig als auch langfristig.

Auf der neurologischen Ebene wirkt Ecstasy haupts채chlich auf das serotonerge System, das f체r Stimmung, Appetit und Schlaf verantwortlich ist.

Durch den Konsum von Ecstasy wird das Gleichgewicht dieses Systems gest철rt, was zu einer Vielzahl an negativen Folgen f체hren kann.

Kurzfristig kann Ecstasy konsumierenden Personen Angstzust채nde, Depressionen, Schlafst철rungen, Ged채chtnisverlust, Halluzinationen und psychotische Episoden bereiten.

Es k철nnen aber auch Symptome auftreten, die auf den ersten Blick weniger schwerwiegend wirken, wie Z채hneknirschen, verschwommenes Sehen und 횥belkeit.

Langfristig kann der Gebrauch von Ecstasy sogar zu dauerhaften Gehirnsch채den f체hren. Studien zeigten, dass regelm채횩iger Konsum die serotonergen Nervenenden sch채digt, was zu einer chronischen Abnahme von Serotonin im Gehirn f체hrt.

Dies kann zu dauerhaften psychischen Problemen wie Depressionen, Angstzust채nden und Impulsivit채t f체hren.

Es besteht auch das Risiko einer 횥berhitzung und Dehydrierung, da Ecstasy die F채higkeit des K철rpers, die Temperatur zu regulieren, beeintr채chtigt.

Zus채tzlich zu den gesundheitlichen Folgen, kann der Konsum von Ecstasy auch soziale und rechtliche Konsequenzen haben.

Vom kurzfristigen Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund von Leistungseinbu횩en, 체ber den Verlust von Beziehungen und Freundschaften aufgrund des ver채nderten Verhaltens, bis hin zu langfristigen Konsequenzen wie einer kriminellen Laufbahn oder dem Verlust des Sorgerechts f체r Kinder.

Rechtlich gesehen sind Besitz und Verkauf von Ecstasy in den meisten L채ndern strafbar. Aufgrund der hohen Nachfrage und des illegalen Status von Ecstasy, ist es oft mit anderen Substanzen gemischt, was das Risiko von 횥berdosierung und negativen Wechselwirkungen erh철ht.

Dar체ber hinaus birgt der Konsum von Ecstasy auch das Risiko der Abh채ngigkeit. Obwohl die k철rperliche Abh채ngigkeit nicht so stark ausgepr채gt ist wie bei anderen Drogen, kann es zu einer starken psychischen Abh채ngigkeit kommen.

Menschen k철nnen das Gef체hl entwickeln, dass sie Ecstasy ben철tigen, um sich gl체cklich oder normal zu f체hlen, was zu weiterem Konsum und einer Verschlimmerung der negativen Auswirkungen f체hrt.

Insgesamt ist es wichtig zu verstehen, dass der Gebrauch von Ecstasy viele schwerwiegende negative Folgen hat.

Neben den unmittelbaren k철rperlichen und psychischen Auswirkungen kann der Konsum auch langfristige gesundheitliche, soziale und rechtliche Konsequenzen haben.

Bei Verdacht auf Ecstasy-Konsum ist es daher wichtig, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und sich 체ber die Risiken und Folgen zu informieren.




Nimm Hilfe an !

Mein erster Schritt f체r mehr Lebensqualit채t

Meine Ansprechpartner beim Kreuzbund

Selbsthilfegruppe Meppen

Siehe dir das Kreuzbund Video an !

Hauptseite des Kreuzbundes

Krankenhaus Hasel체nne

Caritas Meppen

Langzeittherapie f체r Frauen

Langzeittherapie f체r M채nner


Impressum:

Kreuzbundgruppe Meppen
St. Maria zum Frieden
Marienstra횩e 34
49716 Meppen
Inhaltlich Verantwortlicher gem채횩 (짠짠 7, 8 TDG):


Telefon: (0 59 31) 59 71 31 9 (auch Sonntags bis 21.00 Uhr)

Datenschutzerkl채rung ohnesucht.de

Wir benutzen Fotos von Fotolia
Du findest uns auch unter folgenden "Themen"


Hasel체nne Kokain Sucht
S체chtig Distras Drogen Burnout Kifft

Du bist nicht alleine mit dem Thema "Abh채ngig Ecstasy" !

Wir helfen dir sehr gerne weiter !